top of page
  • AutorenbildDonato Emilio

Top 10 Rolex-Ranking: das sind die besten Rolex-Modelle


Rolex Datejust 41 weißes Blatt

Welche Rolex-Modelle sind die zehn besten aus der Aktuellen Rolex-Kollektion? Nun, das wird jeder von uns mit ziemlicher Sicherheit ein klein wenig anders sehen, nicht wahr?


Aus diesem Grund möchte ich eines vorweg klären: Das ist meine ganz persönliche Top 10 Liste und meine ganz persönliche Meinung. Lass mich also unbedingt in den Kommentaren wissen wie Dein Rolex Top 10 Ranking aussieht und welche Rolex Du am besten findest.


Platz 10: Rolex Sea-Dweller


Die Rolex Sea-Dweller ist so etwas wie eine professionellere Submariner. Sie ist größer, sie ist dicker, sie hat mehr von allem. Trotzdem ähnelt sie sehr der berühmten Taucher-Ikone. Für meinen Geschmack ein klein wenig zu sehr. Das ist zwar alles andere als schlecht, ist mir persönlich aber nicht eigenständig genug. Deshalb belegt sehe ich die Uhr auf einen stabilen zehnten Platz.


Platz 9: Rolex Explorer 2


Objektiv gesehen ist die Explorer eine tolle, ikonische Uhr, die in etwa auf Augenhöhe mit bekannteren Ikonen wie die Submariner ist.Optisch ist sie allerdings nicht ganz mein Ding. So ähnlich verhält es sich auch mit der Rolex Explorer 2. Zumindest in der Version mit weißem Blatt kann ich der Uhr etwas abgewinnen, von der gesamten Aufmachung her ist sie aber einfach nicht meine Uhr. Sie wäre tatsächlich ein Modell wo ich nein sagen würde, wenn der Rolex-Konzessionär mir eine anbieten würde.


Platz 8: Rolex Oyster Perpetual


Die Quintessenz der Oyster. Sie ist die Basis aller Rolex-Uhren. Als Uhr ist sie schlicht, zurückhaltend und auf das nötigste reduziert. Sie ist gerade wegen ihrer Unaufgeregtheit eine Uhr die zu allem passt und jeden Tag getragen werden kann. Als Basis einer gesamten Kollektion darf sie in einer Top 10 nicht fehlen, dafür ist die Oyster Perpetual zu wichtig. Auch als Einstieg in die Rolex-Welt eignet sie sich hervorragend.


Platz 7: Rolex Sky-Dweller


Die muskulöse Interpretation einer Datejust. Optisch gefällt mir die Sky-Dweller extrem gut, auch wenn sie mir persönlich etwas zu groß wäre. Die Sky-Dweller ist eine der interessantesten und innovativsten Uhren aus dem Rolex Portfolio. Sie hat nicht nur ein gelungenes Design, sie ist auch voll gespickt mit nützlichen Funktionen.


Die Command-Lünette ist eine extrem innovative Idee, die gesamte Art und Weise, wie die Jahreskalender-Komplikation eingebaut wurde, ist einzigartig. Alles ist extrem intuitiv gestaltet und nimmt nicht zu viel Platz ein. Kein anderer Hersteller macht solche Dinge so gut wie Rolex.


Rolex Skydweller weißes Zifferblatt Fliegeruhr
Stets alle Funktionen im Blick: die Sky-Dweller ist die innovativste Rolex

Platz 6: Rolex GMT Master 2


Nun wird die Luft allmählich dünner, denn alle Uhren ab Platz 6 gefallen mir auch persönlich richtig gut. Gerade die „Batman“ wäre eine Uhr, die ich mit Kusshand nehmen würde. Auch die „Rootbeer“ ist eine atemberaubende Schönheit. Trotzdem sehe ich die GMT Master 2 eher hinter anderen Rolex-Ikonen. Warum?


Die Uhr ist an sich ist zwar extrem gelungen, ich finde jedoch, dass die GMT Master sich optisch zu wenig von der Submariner unterscheidet. Sie besitzt fast das gleiche Gehäuse und das gleiche Zifferblatt. Auch die Historie ist längst nicht so groß wie die der legendären Taucheruhr.


Rolex GMT Master 2 "Rootbeer"
Die GMT Master 2 ist aktuell wohl eine der beliebtesten Rolex Uhren

Platz 5: Yacht-Master 40 Rhodium


Ich habe speziell dieses Modell auf Platz 5 gesetzt, denn die Rhodium-Variante ist eine der Rolex-Uhren, die mir persönlich am besten gefallen. Die Yachtmaster 40 könnte als die Luxus-Version der Submariner durchgehen, hat aber genug eigene Elemente. Diese unterscheiden sich deutlich von der legendären Taucheruhr.


Das Gehäuse ist runder und edler, die Lünette besteht aus Platin, das teilpolierte Oysterband passt wie die Faust aufs Auge und das Zifferblatt mit dem Rhodium-Sunbursteffekt ist schlicht und einfach atemberaubend. Die hellblauen Elemente sorgen für das gewisse etwas.


Mir gefällt, wie verspielt die Yachtmaster daherkommt. Das macht Rolex nicht oft. Die Yachtmaster 40 ist eines meiner persönlichen Favoriten und eine ganz besondere Rolex.


Platz 4: Rolex Daytona


Nur Platz 4 für diese legendäre Uhr? Den Ikonenstatus hat sich die Rolex Daytona zwar redlich verdient, doch es gibt einen ganz bestimmten Grund, warum ich den legendären Chronographen nicht weiter oben sehe.


Wenn ich an die Submariner, an die Day-Date oder an die Datejust denke, kommt mir sofort eines in den Sinn: all diese ikonischen Modelle haben eines gemeinsam: sie sind ziemlich konkurrenzlos. Es gibt keine andere Taucheruhr wie die Submariner. Das Design wurde oft kopiert, doch nie erreicht. Ebenso verhält es sich mit der Datejust oder mit der der Day-Date.


Und die Daytona? Die muss sich den Platz mit einer anderen Ikone teilen. Die Omega Speedmaster Professional hat objektiv gesehen eine größere Historie als die Rolex und ist deshalb sogar noch ein klein wenig ikonischer. Unzählige Weltraumspaziergänge, Eine Rettungsmission im All und mehrere Mondlandungen können nun mal nicht getoppt werden.


Rolex Daytona Keramik weiß
Die Rolex Daytona ist ein legendärer Chronograph - aber nicht der einzige

Platz 3: Rolex Day-Date


Die wohl prestigeträchtigste Rolex aller Zeiten. Die Rolex Day-Date ist eine absolute Traum-Uhr. Trotzdem sehe ich sie „nur“ auf Platz 3. Sie ist ein wenig unbekannter als die nächsten beiden Ikonen und ist durch ihr Material etwas weniger zugänglich. Die Day Date gibt es nämlich nur in Edelmetall, das gefällt nicht allen Uhrenliebhabern.


Mir gefällt sie hingegen genau so, wie sie ist. Die Rolex Day-Date ist eine absolute Stil-Ikone und eine der schönsten Uhren aller Zeiten. Die Wochentag-Anzeige, das einzigartige Präsidentenarmband, das Material: es gibt wohl keine andere Gold-Uhr, die so markant daherkommt.


Rolex Day-Date 36
Die Day-Date ist die prestigeträchtigste Rolex

Platz 2: Rolex Datejust


Es war wirklich schwer für mich, die Datejust auf den zweiten Platz zu setzen, denn sie ist mittlerweile zu meiner absoluten Lieblingsuhr geworden. Die Rolex Datejust ist die wahrscheinlich beste Allrounder-Uhr die es gibt. Der Mix aus schlichter Eleganz und Sportlichkeit macht zu wirklich allen Anlässen eine gute Figur.


Sie ist eine Uhr, die Du nie wieder ablegen brauchst. Die Datejust ist eine absolute Rolex-Ikone, die seit Ende der Vierziger Jahren existiert. Für mich ist sie aber nur mit Riffellünette komplett. Das Kränzchen aus Edelmetall ist wohl das Markenzeichen von Rolex.


Rolex Datejust 41 weißes Zifferblatt
Die Riffellünette ist wohl das Markenzeichen von Rolex - Rolex Datejust 41

Platz 1. Rolex Submariner


Auch wenn mir die Datejust mittlerweile noch ein wenig besser gefällt und die Riffellünette das Markenzeichen von Rolex ist: die Rolex Submariner verdient den ersten Platz im Rolex Ranking. Sie ist noch bekannter und beliebter als die Datejust. Sie ist die am meist kopierte und replizierte Uhr der Welt und ist dank zeitlosem Design zur absoluten Stil-Ikone geworden.


Die Rolex Submariner ist eine Uhr, die nicht mehr vorgestellt werden muss und wahrscheinlich jeder Mensch schon einmal gesehen hat. Es gibt mittlerweile viele Varianten der legendären Taucheruhr, doch für mich ist die originale Submariner ohne Datum die Taucher-Ikone schlechthin. Sie hat die perfekte Symmetrie und eine unerreichte Coolness. James Bond würde auch heute sicher eine “No-Date” tragen. Wenn er denn dürfte.


Rolex Submariner No Date
Oft kopiert, nie erreicht: die Rolex Submariner ist eine zeitlose Stil-Ikone

Jetzt bist Du dran: wie sieht Dein Top 10 Rolex-Ranking aus? Ich freue mich auf Deine Kommentare


Das Video zum Rolex Top 10 Ranking auf YouTube

Comments


bottom of page