top of page
  • AutorenbildDonato Emilio

Rolex Datejust 41 Langzeit-Review: die perfekte Uhr?


Weiße Rolex Datejust 41 am Handgelenk

Die Rolex Datejust 41 ist die moderne Neuinterpretation der ikonischen Rolex Datejust. Ich habe diese Uhr seit einem Jahr in meinem Besitz und habe sie seit dem Kauf fast jeden Tag getragen. In diesem Langzeit-Review werde ich Dir nicht nur alles über technische Daten, Tragekomfort und Qualität des Rolex-Allrounders verraten, sondern auch, ob die Rolex Datejust 41 die perfekte Uhr für jeden Tag ist.


Die Sache mit der wahren Größe


Die Rolex Datejust 41 ist eine Uhr, die Du unbedingt anprobieren musst. Rolex scheint es mit der Größenangabe nicht so genau zu nehmen, denn die 41 im Namen hat nichts mit dem wahren Durchmesser der Uhr zu tun. Rolex handhabt es bei ihren aktuellen Uhren generell so: weder die Submariner, noch die Oyster Perpetual aus dem Jahr 2020 messen in Wirklichkeit 41 mm im Durchmesser. Warum das so ist, kann ich Dir ehrlicherweise nicht beantworten, im Endeffekt spielt es aber ohnehin keine allzu große Rolle: Rolex versteht es nach wie vor, perfekt durchdachte Größen anzubieten, die auf jedes Handgelenk passen und jeden Uhrenträger glücklich machen.

Die Datejust 41 bildet hier keine Ausnahme. Der wahre Durchmesser der Allrounder-Uhr beträgt 39,5 mm. Mit einer Dicke von gerade mal 12 mm wirkt sie extrem flach und filigran, der Lug to Lug beträgt 47,5 mm. Für diese Art von Uhr ziemlich perfekte Maße, nicht wahr? Was auch immer der Grund für die falsche Durchmesser-Angabe also sein mag: Rolex weiß auch bei dieser Uhr, was sie tun. Die Größe ist perfekt für das, was die Rolex Datejust 41 sein will: eine Allrounder-Uhr, die sportlich und elegant zugleich ist und deshalb für alle Anlässe geeignet ist.

Wie sieht es bei der Technik aus? Ein Saphirglas ist selbstverständlich genau so Teil des Pakets wie die ikonische Zyklops-Lupe, die bei einer Datejust unter keinen Umständen fehlen darf. Mit 150 Meter Wasserdichte ist die Uhr absolut alltagstauglich und mit satten 70 Stunden Gangreserve kannst Du die Uhr auch mehrere Tage ruhen lassen, ohne gleich wieder Uhrzeit oder Datum stellen zu müssen. Nicht, dass es ein Problem wäre: ich werde Dir später im Artikel verraten, warum gerade dies die reinste Freude ist.


Rolex Datejust mit weißem Blatt in maritimen Umgebung
Dank 39,5mm Durchmesser und kurzem Lug to Lug passt die Uhr auch auf einem 17cm Handgelenk hervorragend

Perfekter Tragekomfort


Vorher muss ich jedoch unbedingt ein paar Worte zum Tragekomfort verlieren, denn dieses ist schlicht und einfach phänomenal. Die Rolex Datejust 41 schmiegt sich perfekt ans Handgelenk und ist so leicht, dass ich manchmal vergesse, eine Uhr am Handgelenk zu haben. Seit ich die Datejust 41 in der Sammlung habe, haben die anderen Uhren meistens Sendepause. Entscheide ich mich hin und wieder dann doch für eine andere Uhr, bemerke ich sofort, wie schwer und unkomfortabel diese im direkten Vergleich sind. Die Rolex Datejust 41 ist die bequemste Uhr, die ich bisher tragen oder ausprobieren durfte.


Rolex Datejust 41 mit weißem Zifferblatt
Die Rolex Datejust 41 ist die bequemste Uhr, die ich bisher tragen durfte

Dank dem eingebauten Easylink-System kannst Du das Armband um wenige Millimeter verkürzen oder verlängern; das sorgt für noch mehr Komfort beim Tragen. Gerade im Sommer ist das Easylink-System eine praktische Funktion: spätestens wenn Dein Handgelenk durch die Wärme etwas anschwillt, wirst Du diese Funktion lieben.


Ja, die Schließe macht nicht annährend so viel her wie die Glidelock-Schließe der Submariner, auch von der praktischen Seite her hat sie nicht ganz so viel zu bieten. Im Gegenzug ist die Schließe der Datejust 41 deutlich angenehmer zu tragen und ist längst nicht so sperrig wie die lange Schließe der Taucheruhr. Für den Alltag ist die Datejust-Schließe die deutlich bessere Wahl. Manchmal ist weniger eben mehr.

Rolex-Schließe von der Datejust 41
Die Schließe ist einfach gehalten aber perfekt für den Alltag

Qualität und Haptik auf höchstem Niveau


Der größte Kaufgrund für eine Rolex ist für mich die bombastische Haptik, Rolex ist darin ein wahrer Meister der Kunst. Keine andere Luxusuhr gibt mir solch ein tolles Gefühl, wenn ich mit ihr interagiere. Es macht einfach Spaß, die Datejust 41 zu bedienen, die Krone aufschrauben, das Datum zu stellen, die Easylink-Funktion zu benutzen oder einfach die Schließe zu betätigen: all diese Aktionen werden von tollen Geräuschen begleitet, die für reinste Gänsehaut sorgen.


Das Gehäuse und das Armband sind fast schon weich wie Seide. Ich kann gar nicht anders, als die Uhr ständig anzufassen. Ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich mit meinen Händen an den Kanten des Gehäuses fahre und mit der Uhr rumspiele: das macht mir fast noch mehr Spaß, als die Uhr zu tragen. Das ständige Betatschen hat jedoch eine Schattenseite: dadurch bekommt die Uhr noch schneller Mikrokratzer.


Rolex Datejust 41 mit weißem Zifferblatt
Vor allem in Sachen Haptik ist Rolex einsame Spitze

Die Kehrseite der Medaille


Die edle Rolex ist ein wahrer Kratzermagnet. Das ist ein Punkt, der Dir unbedingt bewusst sein muss, falls Du mit dem Gedanken spielst, Dir eine Datejust 41 zu kaufen: die Uhr wird Kratzer bekommen, Du kannst es nicht verhindern. Sowohl Gehäuse, als auch Armband sind voll mit polierten Teilen. Entscheidest Du Dich wie ich, für eine Riffellünette aus Edelmetall, wird diese bereits nach wenigen Tagen Kratzer bekommen, das Material ist extrem weich und empfindlich. Der Vorteil der Riffellünette: Kratzer fallen hier kaum auf, bei der glatten Lünette sind diese deutlich sichtbarer. Genau andersherum verhält es sich beim Armband: während das teilpolierte Oysterband schnell Kratzer anzieht, sind diese beim Jubileeband dank seiner Beschaffenheit so gut wie nicht sichtbar.


Rolex Datejust 41 mit weißem Blatt in der Hand
Die Weißgold-Lünette und die vielen polierten Stellen ziehen Mikrokratzer magisch an

Ich bin ein vorsichtiger Uhrenträger, doch in der Sonne und bei genauem Hinsehen werden all die kleinen Mikrokratzer sichtbar, die sich auf der gesamten Uhr befinden. Von Kerben fehlt auch ein Jahr nach Kauf jede Spur, die Datejust 41 ist Rolex-typisch extrem robust. Solange Du ein klein wenig aufpasst, musst Du Dich nicht vor größeren Tragespuren fürchten.


Die Rolex Datejust 41 ist ohnehin eine Uhr, die Lebensfreude ausstrahlt und so rückt diese kleine, negative Eigenschaft schnell in den Hintergrund. Vor allem im Tageslicht und in der Sonne spielt die Riffellünette ihre Stärken aus. Die Lichteffekte, die durch die Lünette erzeugt werden, sind ein wahres Fest für das Auge. Die Datejust ist deutlich luxuriöser als ihre Sport-Kollegen, trotzdem wirst Du nie das Gefühl haben, dass es zu viel des Gutes sein könnte, die Uhr bleibt stets elegant und stilvoll. Und mal Hand aufs Herz: ein klein wenig “Bling Bling” darf eine Luxusuhr schon mal machen, findest Du nicht?


Rolex Datejust weißes Zifferblatt am Handgelenk
Die Lünette spielt vor allem im Sonnenlicht ihre Stärken aus

Die perfekte Uhr für jeden Tag


Sicherlich ist Dir meine Begeisterung für diese Uhr nicht verborgen geblieben. Die Datejust ist deutlich luxuriöser als die beliebten Stahl-Sporties. Dank vieler Konfigurationsmöglichkeiten dürfte jeder Uhrenliebhaber seine perfekte Datejust finden, darüber hinaus musst Du viel länger suchen, bis Du Deine Uhr an anderen Handgelenken siehst. Die Datejust fängt die Essenz von Rolex perfekt ein, sogar noch ein klein wenig besser, als es die Stahl-Sporties tun. Das geriffelte Edelmetall-Kränzchen ist schließlich das größte Markenzeichen von Rolex. Der Listenpreis für die Variante mit Riffellünette und Oysterband beträgt aktuell 9300 €, gefällt Dir das Jubileeband besser, musst Du einen kleinen Aufpreis von 200 € einplanen. Die Marktpreise der Datejust 41 variieren je nach Zifferblattfarbe und Armband, sie befinden sich aktuell jedoch allesamt einige Tausend Euro über dem offiziellen Listenpreis.


weiße Rolex Datejust 41 am Handgelenk
Die Datejust fängt die Rolex-Essenz perfekt ein

Nach einem Jahr am Handgelenk kann ich Dir eines mit ziemlicher Sicherheit sagen: die Rolex Datejust 41 ist tatsächlich die perfekte Uhr für jeden Tag. Sie ist eine gelungene Mischung aus Sportlichkeit und Eleganz, dadurch ist sie die perfekte Allrounder-Uhr. Die Rolex-Ikone ist extrem bequem und lässt sich so den ganzen Tag tragen, auf der anderen Seite ist sie robust und besitzt eine extrem hohe Qualität. Kurz gesagt: sie ist die Uhr, die Du nie mehr ablegen brauchst, sobald sie an Deinem Handgelenk ist.


Zum Rolex Datejust 41 Langzeit-Review auf YouTube

Alle Specs auf einen Blick gibt es hier


Comentários


bottom of page