top of page
  • AutorenbildDonato Emilio

Mehr als eine Uhr - Tudor Black Bay Fifty-Eight Langzeit-Review

Die Tudor Black Bay Fifty-Eight ist die wohl bekannteste und beliebteste Tudor-Uhr, die es aktuell gibt. Ich habe die vintage-inspirierte Uhr seit anderthalb Jahren in meiner Sammlung und trage sie seitdem regelmäßig. Ich verrate Dir in diesem Langzeit-Review wirklich alles zur charmanten Tudor Black Bay 58: Was für Maße hat die Taucheruhr? Wie ist das Tragegefühl? Was bietet die Taucheruhr in Sachen Technik? Wie ist die generelle Qualität? Ist die Tudor am Ende vielleicht nicht nur eine günstigere, sondern vielleicht sogar eine bessere Taucheruhr-Alternative als die Rolex Submariner?


Tudor Black Bay 58

Mehr Durchmesser braucht eine Taucheruhr nicht


Wenn Du generell kleinere Uhren magst oder kleinere Handgelenke hast, wirst Du die Maße der Tudor Black Bay Fifty-Eight lieben: Der Durchmesser von 39 mm und der Lug To Lug von 47 mm zeigen eines eindrucksvoll: mehr Durchmesser braucht eine Taucheruhr auch in der heutigen Zeit nicht. Der Star in Sachen Maße ist jedoch die Dicke von schlanken 11,9mm. Damit hat Tudor einen großen Nachteil der Standard-Black Bay ausgemerzt: diese erfreut sich zwar nach wie vor großer Beliebtheit, ist vielen Uhrenfans jedoch einfach zu wuchtig.


Herausgekommen ist eine Uhr, die extrem harmonisch wirkt und die auf so gut wie jedes Handgelenk gut aussieht. Gerade in Zeiten, wo kleinere Uhren wieder beliebter werden, kann die Black Bay Fifty-Eight als extrem gefällig bezeichnet werden, ganz egal wie groß dein Handgelenksumfang ist. Doch die charmante Tudor hat noch viel mehr zu bieten als gelungene Maße.


Tudor Black Bay 58 schwarz
Die Tudor Black Bay Fifty-Eight passt auf so gut wie jedes Handgelenk

Eine Uhr wie eine Zeitreise

Die große Besonderheit der Tudor Black Bay Fifty-Eight ist der konsequent durchgezogene Vintage-Vibe, den die Uhr wie keine andere verkörpert. Diese Uhr zu tragen fühlt sich an wie eine Zeitreise in die Fünfziger Jahren zu unternehmen.


Das mattschwarze, grob verarbeitete Zifferblatt und die vergilbten Indizes sorgen sofort für Vintage-Feeling. Die große Krone mit der eingravierten Tudor-Rose ist ein wunderschönes, verspieltes Detail, welches auf die Vergangenheit von Tudor verweist. Das gewölbte Glas erinnert an alte Taucheruhren Die rosegoldenen Akzente, die sich auf Zeiger, Indizes und Lünette wiederfinden, sorgen für warme, wohlige Farben. Das rote Dreieck auf der fein gerendelten Lünette ist das sprichwörtliche I-Tüpfelchen, welches das Vintage-Design perfekt macht.


Die charmante Taucheruhr könnte genau so gut eine Submariner aus 1958 sein und streng genommen ist sie das auch auf eine gewisse Art und Weise: Die Tudor Black Bay Fifty-Eight ist wie eine perfekt erhaltene Uhr aus 1958, die nochmals auseinander gebaut und für die heutige Zeit perfektioniert wurde, dafür sorgt sowohl die Technik, als auch die Haptik. Zu dieser kommen wir gleich, doch erst einmal müssen wir über das Armband sprechen, welches ebenfalls mit Vintage-Elementen daher kommt. Die eingebauten Nieten sind wohl DAS Element, welches viele Uhrenfans an der ansonsten gelungenen Tudor kritisieren.


Betrachten wir jedoch die Uhr als eine konsequent umgesetzte Hommage an die alte Tudor Submariner aus 1958, sind diese Nieten am Armband unabdingbar. Sie machen das Vintage-Design einfach perfekt und gehören deshalb einfach dazu. Sollten die Nieten wirklich ein Aspekt sein, welches Dich vom Kauf abhält, kann ich dich beruhigen: diese wirst Du in 99% der Fälle nicht wahrnehmen, sie sorgen jedoch dafür, dass die Uhr konsequent im Vintage-Design gehalten ist. Das charmante Design mit seinen warmen Farben ist das Hauptfeature der Taucheruhr.


Black Bay Fifty-Eight am Arm
Die charmante Taucheruhr ist durch und durch Vintage

Technik alles andere als „Vintage“ - zumindest zum Teil

Das Design mag zwar an alte, glorreiche Zeiten erinnern, doch die Technik ist, zumindest zum Teil, alles andere als Vintage. Die Tudor Black Bay Fifty-Eight bietet Dir ins Sachen Werk und Wasserdichtigkeit wirklich alles, was Du von einer modernen Uhr erwartest. 200 Meter Wasserdichte machen die Taucheruhr genau so robust und alltagstauglich wie das gewölbte Saphirglas.


Die Tudor Black Bay Fifty-Eight bietet Dir ein Tudor-Manufakturwerk, welches mit einer Gangreserve von 70 Stunden auftrumpft. So kannst Du die Uhr auch mehrere Tage ruhen lassen, ohne dass Du sie erneut stellen musst. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Du mehrere Uhren in Deiner Sammlung hast und die eigenwillige Fifty-Eight im Wechsel trägst.


Weniger praktisch ist hingegen die Schließe: Eine Schnellverstellung ist heutzutage etwas, was so gut wie jeder Uhrenträger von einer Taucheruhr erwartet. Ist das bei Dir genau so? Dann wirst Du bei der Black Bay Fifty-Eight in diesem Punkt leer ausgehen. Die Schließe ist schön designt, bietet jedoch keinerlei Schnellverstellung wie die neueren Tudor-Modelle oder eine Rolex Submariner.


Ich weiß nicht wie Du das siehst, aber ich möchte keine T-Fit Schließe an der Fifty-Eight sehen wollen: Diese ist zwar optisch gelungen und extrem praktisch, zum Design der Vintage-inspirierten Taucheruhr passt sie jedoch überhaupt nicht. In diesem Fall nehme ich den kleinen Nachteil gerne in Kauf.


Immerhin befinden sich an der Seite der Schließe 3 kleine Löcher, womit Du mit Werkzeug das Armband etwas verkürzen oder verlängern kannst. Ein bisschen Vintage-Feeling gibt es also auch bei der Technik, vor allem, weil Tudor sich für eine Aluminumlünette entschieden hat.


Tudor Black Bay 58
Die Tudor hat technisch einiges zu bieten

Qualität und Haptik (fast) wie bei Rolex

Die generelle Qualität und die Haptik ist durchgehend auf extrem hohem Niveau. Spätestens hier wird die Nähe zur Schwestermarke Rolex mehr als deutlich. Hast Du schon mal eine Rolex in der Hand gehabt, wird dir vieles vertraut vorkommen, auch wenn der generelle Look etwas rauer und tooliger ist als bei der Marke mit der Krone.


Das Zifferblatt ist im Vergleich zwar deutlich weniger edel gestaltet, toll verarbeitet ist es aber trotzdem. Alle Logos und Schriften sind scharf und die aufgesetzten Indizes machen einen hochwertigen Eindruck.


Das Gehäuse ist mit seinen geschwungenen Linien und den eingearbeiteten Fasen wunderschön anzusehen. Die eingravierte Rose auf der großen Krone ist ein weiteres, optisches Highlight, welches toll verarbeitet ist. Auch haptisch ist die Tudor Black Bay Fifty-Eight großes Kino. Die Kanten des Gehäuses sind knackscharf. Lässt Du hingegen das Armband durch Deine Finger gleiten, fühlt es sich extrem weich an.


Die Schließe ist trotz fehlender Schnellverstellung toll verarbeitet. Sie schließt satt und gibt Dir ein sicheres Gefühl beim Tragen. Die Aluminiumlünette ist das absolutes Highlight der Black Bay Fifty-Eight. Damit meine ich nicht einmal die warmen Farben, die für einen unverwechselbaren Charme sorgen, sondern die Haptik, welche einfach nur phänomenal ist.


Die Lünette erzeugt beim Betätigen einen herrlichen Sound und das satte Klicken sorgt bei allen einzelnen 60 Rasterungen für eine regelrechte Gänsehaut. Die Lünettenaction ist völlig anders als bei einer Rolex Submariner, doch nicht minder befriedigend. Auch wenn sie die Qualität der Submariner-Lünette nicht erreicht: Die Black Bay Fifty-Eight besitzt eine der besten Taucher-Lünetten im gesamten Uhrenmarkt und lässt damit sogar andere, teurere Taucheruhren im Regen stehen.


Und solltest Du dir Sorgen um die Langlebigkeit Aluminium-Lünette machen, kann ich Dich beruhigen. Diese ist trotz Aluminum-Inlay extrem hochwertig und robust, über Kratzer musst Du dir überhaupt keine Sorgen machen, solange Du die Uhr auf normale Art und Weise trägst. Die Lünette meiner Black Bay Fifty-Eight sieht auch nach anderthalb Jahren immer noch aus wie neu.


Tudor Black Bay Fifty-Eight
Die Lünette der Black Bay Fifty-Eight besitzt eine unglaublich gute Haptik

Mehr als eine Uhr


Auch wenn ich bei kostspieligen Luxusuhren extrem ungerne von gutem Preis-Leistungsverhältnis spreche: Verglichen mit anderen Luxusuhren bietet die Tudor Black Bay Fifty-Eight genau das. Ein Listenpreis von 3500 € ist für eine so gut designte Uhr mit Manufakturwerk einfach unschlagbar, selbst mit der bevorstehenden Preiserhöhung wird sich daran nichts ändern.


Die Tudor Black Bay Fifty-Eight ist eine hervorragende, günstige Alternative zur Rolex Submariner. Nein, sie ist bei weitem nicht besser als die ikonische Rolex - weder bei der Qualität, noch bei der Verarbeitung noch in irgend einen anderen Aspekt, auch wenn die kleine Schwester kaum Wünsche offen lässt. Doch auch wenn es sich um ein völlig subjektives Gefühl handelt: Die Tudor Black Bay 58 ist die bei weitem schönere Uhr, die einen wärmeren Charakter besitzt und mit liebevollen Details auftrumpft.


Tudor Black Bay Fifty-Eight
Kaum eine andere Toolwatch kommt so charmant daher wie die Tudor Black Bay Fifty-Eight

Solch einen Charme wird Dir weder eine Rolex Submariner, noch eine Omega Speedmaster, noch sonst eine andere Tool-Ikone bieten. Die Tudor Black Bay 58 ist viel mehr als eine Uhr. Sie ist ein Vibe. Sie ist wie eine Zeitreise in die fünfziger Jahren, in die glorreichen Zeiten der Taucheruhren.


Die Aluminiumlünette, die Gilt-Elemente, die rotgoldenen Akzente auf Lünette und Zifferblatt, das rote Dreieck auf der 12, die eingravierte Rose auf der großen Krone, sogar die unbeliebten Nieten auf dem Armband: all das sorgt für einen unverchwechselbaren Charakter, welches zwar nicht jedermanns Sache ist und auch nicht zu allen Outfits passt, aber einfach einzigartig ist.


Tudor Black Bay Fifty-Eight
Die Tudor Black Bay Fifty-Eight ist mehr als eine Uhr

Jeder, der eine charmante Uhr sucht, dem Vintage-Vibe nicht widerstehen kann oder das Design alter Rolex und Tudor Uhren liebt, wird mit der Vintage-inspirierten Tudor seine wahre Freude haben. Alle, die auf den Vintage-Trip verzichten möchten, können auf die moderner wirkende blaue Variante zugreifen oder sich die Taupe-Variante in Silber etwas genauer ansehen.


Auch hier ist die Fifty-Eight durch und durch gelungen. Das schwarze Black Bay Fifty-Eight Design wurde von Herstellern mittlerweile wirklich oft kopiert, doch niemals erreicht. In der originalen, schwarzen Variante ist die Black Bay Fifty-Eight eben mehr als eine Uhr.




Comments


bottom of page